Roding: Lastzug zu hoch für die Höhenkontrolle

Am Mittwohnachmittag, 24.10. gegen 15:00 Uhr, fuhr ein Lastzug auf der B85 von Cham in Richtung Roding. Auf dessen Ladefläche war ein weiterer LKW aufgeladen. Offensichtlich war das Gespann zu hoch, sodass dieses 200 Meter vor der Abfahrt Wetterfeld/Pösing an der angebrachten Höhenkontrolle hängen bliebt. Dabei wurde die Höhenkontrolle nicht unerheblich beschädigt. Der Fahrer, ein 45-jähriger Ungar, setzte seine Fahrt schließlich über Pösing in Richtung Neunburg vom Wald fort. Aufgrund des Hinweises eines aufmerksamen Bürgers, dem der Lastzug aufgefallen war, konnte der Mann wenig später von einer Streifenbesatzung der PI Neunburg gestellt werden.

Er wurde nach der polizeilichen Sachbearbeitung – Erhebung einer Sicherheitsleistung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten – wieder entlassen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen durch die herbeigerufene Straßenmeisterei dürfte sich der entstandene Sachschaden, insbesondere an der Sensorik der Höhenkontrolle, im höheren dreistelligen Bereich bewegen. Der Defekt führte zu Verkehrsstörungen, die eine zeitweise Regelung durch Beamte der PI Roding notwendig machte.

 

Polizeimeldung