Roding: Diebe entwenden Schmuck und Bargeld

Die Polizei in Roding berichtet von zwei möglicherweise zusammenhängenden Delikten in der Gartenstraße und in der Arnulfstraße. Bislang unbekannte Täter haben dabei jeweils ausgenutzt, dass die Bewohner nicht im Haus waren und die Wohnungen jeweils nach Wertgegenständen durchsucht. In einem Fall sind sie so an Wertgegenstände im vierstelligen Euro-Bereich gekommen.

 

Der Polizeibericht aus Roding

Bisher unbekannte Täter gelangten vermutlich durch die unversperrte Garagentür in den Keller eines Anwesens in der Rodinger Gartenstraße und von dort in den Wohnbereich. Es wurde ein Schreibtisch aufgebrochen, aus dem die Täter eine Schmuckkassette mit Damenschmuckstücken entwendeten.

An anderer Stelle fanden die Diebe zwei Geldbörsen mit Papiergeld und persönlichen Ausweisen.

Der Geschädigte befand sich zur vermutlichen Tatzeit – 18.6., zwischen 14.00 Uhr und 16.45 Uhr – im Garten, was die Einbrecher offensichtlich wussten und so den Kontakt mit ihm vermeiden konnten.

Der Diebstahlsschaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich.

 

Offensichtlich drangen die Täter auch in ein Haus in der Arnulfstraße ein. Die Bewohnerin befand sich zur erwähnten Zeit ebenfalls ausser Haus und war mit Arbeiten auf dem Gehsteig in der Nähe ihres Anwesens beschäftigt. Die Terrassentür stand offen. Die Eigentümerin stellte beim Betreten ihrer Wohnung geöffnete Türen und offensichtlich einen durchsuchten Schreibtisch fest. Bei der weiteren Nachschau entdeckte sie auch weitere  durchsuchte Möbelstücke.  Wertgegenstände fehlten nicht – die Eindringlinge waren eventuell durch die Bewohnerin gestört worden.

Die Polizeiinspektion Roding bittet um Hinweise – wer hat in der angegebenen Tatzeit –Montag, 18.6., 13.00 Uhr – ca. 16.45 Uhr – in den beiden Straßen verdächtige Wahrnehmungen gemacht ?

Die beiden Fälle veranlassen die Polizei erneut, auf Sicherungsmaßnahmen für Wohngebäude hinzuweisen. Auch während des Tages und bei kurzer Abwesenheit sollten Fenster und Türen und auch Garagentore verschlossen sein.

PM/MF