© pixabay.com/deborabalves Lizenz: CC0 Public Domain

Risiko Bauchschlagader – Ältere sollten das Gefäß überprüfen lassen

Ältere Männer sollten nach Expertenmeinung ihre Bauchschlagader mit Ultraschall untersuchen lassen. „Etwa 200.000 Deutsche ab 65 Jahren haben eine gefährliche Aussackung der Bauchschlagader“, erläutert der Leiter der Klinik für Gefäßchirurgie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg, Professor Markus Steinbauer, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Je nach Schweregrad könne das erweiterte Gefäß plötzlich platzen. „Dann besteht große Gefahr, innerlich zu verbluten.“ Der Experte rät jedem Mann ab 65, sich checken zu lassen. „Ebenso Frauen, wenn sie jahrelang geraucht haben, sowie allen, in deren Familie bereits ein naher Verwandter ein solches Bauchaortenaneurysma hatte.“ Betrage der Durchmesser des Gefäßes zwei Zentimeter oder weniger, sei alles gut. Ein weiterer Check sei dann nicht mehr nötig. „Eine kleine Aussackung bei Männern von etwa drei Zentimetern sollte überwacht werden. Beträgt sie fünf Zentimeter oder mehr, raten Ärzte zu einem vorsorglichen Eingriff.“

Foto: Symbolbild

dpa