Relegation: Das Hinspiel endet 1-1

Das Hinspiel in der Relegation zwischen Jahn Regensburg und 1860 München endet 1-1. Wir durften aus Lizenzgründen leider nicht live berichten, allerdings können Sie bei uns morgen (26.Mai) ab 18:00 Uhr den Spielbericht in der Jahn Arena sehen.

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung des Spiels in Regensburg mit Eindrücken aus der Arena:

Frühe Führung für den Jahn

Bereits kurz nach Anpfiff dürfen sich die Fans des SSV Jahn Regensburg über das erste Tor freuen! Marc Lais köpft in der zweiten Minute zur Führung:

Bereits in der ersten Halbzeit reagiert Gästetrainer Pereira auf die durchwachsene Leistung der Löwen: Er wechselt schon in der 42. Spielminute Florian Neuhaus für Romuald Lacazette ein.

Die Pausenführung für den SSV Jahn Regensburg ist verdient. Nach seinem Tor kurz nach Spielbeginn hatte Marc Lais sogar noch weitere Chancen. 

 

 

Halbzeitstand: 1-0

Zweite Halbzeit in Regensburg

In der 63. Minute wechseln die Löwen gleich zwei mal. Aigner und Mölders verlassen das Feld, Ivica Olic und Christian Gytkjaer kommen für sie.

Ähnlich wie in Halbzeit eins stehen auch in der zweiten Hälfte auffällig oft Spieler des TSV 1860 München im Abseits. Vor allem Sascha Mölders musste dadurch schon einige Angriffsversuche abbrechen.

Auch in Halbzeit zwei erarbeitet sich der Jahn Chancen. In der 53. Minute rollt Thommys Ball nur knapp am langen Pfosten vorbei.

1-1: Löwen gleichen aus - Gelb/Rot für Pongracic

In der 78. Minute erzielt Florian Neuhaus nach einer Flanke das 1-1. Das Team von 1860 München hatte sich in der Phase vor dem Tor gesteigert.

Gleich in der folgenden Spielszene hat sich dann allerdings Marin Pongracic die zweite gelbe Karte abgeholt- er muss das Feld verlassen und der Jahn kann in der Schlussphase in Überzahl auf ein weiteres Tor hoffen.

Mit dem Stand von 1-1 würde den Münchnern im Rückspiel allerdings bereits ein torloses Unentschieden reichen.

 

Jahn vergibt Foulelfmeter

In der 83. Spielminute vergibt Andreas Geipl einen Foulelfmeter für den SSV Jahn Regensburg. Löwen-Keeper Ortega hat den recht mittig geschossenen Ball mit dem Bein parieren können.

 

Endstand 1-1

Am Ende ist es ein 1-1 und damit eine etwas schlechtere Ausgangslage für die Regensburger im Rückspiel in München. Für den Jahn ist aber weiterhin alles drin und das Team hat heute eine tolle Leistung gezeigt, das Publikum in der Arena applaudiert:

Bereits um 20:20 Uhr ist dieses Foto entstanden. So schnell die Fans angerückt sind, so schnell war die Continental Arena auch wieder (fast) menschenleer. Insgesamt hat es beim Einlass und offenbar auch beim Verkehrsaufkommen vor dem Spiel wenig Probleme gegeben.

 

 

 

Eingebettet: Der Turmfunk aus dem Stadion (SSV Jahn Regensburg, keine Mitarbeiter von TVA)

 

 

 

Kurz vor Spielbeginn

Oben: Mit einer beeindruckenden Choreographie stimmten die Fans des SSV Jahn Regensburg auf die Partie ein. Unten: Gut eine viertel Stunde vor Anpfiff waren alle Fans im Stadion. Befürchtungen, es könne aufgrund des Andrangs langsamer gehen, haben sich also nicht bewahrheitet. Im Angebot hatten die Getränkestände heute allerdings im Höchstfall sogenanntes Leichtbier- das Spiel war im Vorfeld als Risikospiel eingestuft worden.

 

„Steht auf, wenn ihr Jahnfans seid!“ hallt es eine halbe Stunde vor Spielbeginn durch die Arena. Und viele Menschen im Stadion folgen dem Aufruf aus dem Jahnblock, wo die Fans eine beeindruckende Choreographie auf die Beine gestellt haben.

Die weitere Berichterstattung vor dem Anpfiff können Sie hier finden.

MF/DW/ER