Regenstauf: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Nachmittag des 07.02.2020 befuhr eine 30- jährige Hamburgerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße 18 von Regenstauf in Fahrtrichtung Kallmünz. An der Kreuzung bei Eichelberg wollte diese nach links in Richtung Steinsberg abbiegen, musste jedoch aufgrund eines entgegenkommenden Sattelzugs anhalten. Dies bemerkte eine 41- jährige Pkw- Fahrerin aus dem Landkreis zu spät und fuhr dem stehenden Pkw hinten auf. Dabei wurde der vordere Pkw auf die Gegenspur geschoben und kollidierte mit der linken Fahrzeugseite des Sattelaufliegers.

Bei dem Verkehrsunfall wurde die Fahrerin des vorderen Pkw sowie die Fahrerin und das 10- jährige Kind des hinteren Pkw leicht verletzt. Alle drei kamen zur ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser nach Regensburg. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt und konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro. Bei dem Verkehrsunfall waren zudem die Feuerwehren Eitlbrunn und Steinsberg im Einsatz, welche die Absicherung der Unfallstelle sowie die Bindung von auslaufenden Betriebsstoffen leisteten.

 

Pressemitteilung PI Regenstauf