Regenstauf: Einbrecherpärchen festgenommen

Bereits am Donnerstag, 04.10.2018, gegen 23.00 Uhr, bemerkten aufmerksame Beamte der PI Regenstauf im Rahmen einer Streifenfahrt eine verdächtige Person, die sich an der Rückseite eines Baumarktes am Straßäcker in Regenstauf aufhielt. Bei der anschließenden Kontrolle des 26-jährigen Mannes konnte neben einem Schraubenzieher auch eine Liste mit verschiedenen Werkzeugen sowie ein Brocken Haschisch aufgefunden werden. Offensichtlich wollte der junge Mann gerade in den Baumarkt einsteigen und Werkzeuge nach der mitgeführten Liste entwenden.

Des Weiteren fiel den Beamten ein blauer Opel Vectra mit Fürther Kennzeichen, der auf dem Parkplatz des Baumarktes abgestellt war, auf. Bei der anschließenden Kontrolle und  Durchsuchung des Fahrzeuges wurde eine 23-jährige Frau sowie diverses Aufbruchswerkzeug und vermeintliches Diebesgut festgestellt. Bei der Frau handelte es sich um die Lebensgefährtin und Mittäterin des Mannes. Beide Personen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und mit Unterstützungskräften zur PI Regenstauf verbracht. Anhand des Spurenmaterials konnte beiden Tätern sehr schnell ein vollendeter Einbruchsdiebstahl in einen  Agrar- und Baustoffcenter in Lappersdorf, den beide eine Nacht zuvor verübten und hierbei mehrere hochwertige Bau- und Gartengeräte entwendeten, nachgewiesen werden. Der Diebstahlsschaden beläuft sich hier auf mehrere tausend Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben außerdem, dass der Opel Vectra nicht zugelassen und mit gestempelten Kennzeichen eines anderen Fahrzeuges der Täter versehen war.

Beide Beschuldigten, die seit mehreren Wochen in Deutschland ohne festen Wohnsitz aufhältig sind, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg am Freitag, 05.10.2018, dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht  Regensburg zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden durch die Polizeiinspektion Regenstauf fortgeführt.

PM/MF