Regenstauf: Badeunfall mit schwer verletzter Person

Am Sonntagnachmittag (12.09.) hielten sich ungarische Gastarbeiter an der Bootsanlegestelle Heilinghausen auf. Einer von ihnen  wollte gegen 16.30 Uhr ans gegenüber liegende Ufer des Regen schwimmen. Der 53-Jährige kam fast bis an die andere Seite des Flusses, ging dann jedoch plötzlich unter. Als seine Kollegen bemerkten, dass er den Kopf nicht mehr über Wasser hielt, alarmierten sie Kanufahrer, die sich ebenfalls im Bereich der Anlegestelle befunden hatten. Diese setzten sofort über, zogen den im Wasser Treibenden in ein Boot und brachten ihn zurück.

Dort wurde der nicht ansprechbare Mann von mehreren Personen reanimiert, bis das herbeigerufene BRK mit dem Notarzt die Wiederbelebung fortsetzte. Mit einem zusätzlich angeforderten Rettungshubschrauber wurde der Mann schließlich in ein Regensburger Krankenhaus geflogen. Die Person befindet sich nach wie vor in einem kritischen Gesundheitszustand.

 

pm/LS