Regenstauf: Alkoholisierter Mann legt sich auf Bahngleise

Am Mittwochabend (04.11.) gegen 19.45 Uhr erreichte die PI Regenstauf die Mitteilung, dass im Bereich des Bahnhof Regenstauf eine männliche Person auf den Bahngleisen liegen soll. Tatsächlich konnte der alkoholisierte Mann von der eintreffenden Streifenbesatzung vor dem Bahnhof auf dem Bahnsteig liegend angetroffen werden. Sofort zeigte sich die Person, ein 39-Jähriger aus Regenstauf, gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten äußerst aggressiv und beleidigte diese in übelster Art und Weise. Weiter zog der 39-Jährige sodann während der Personalienfeststellung ein Taschenmesser aus seiner Hosentasche. Er ignorierte die Aufforderung der Polizeibeamten das Messer abzulegen bzw. auszuhändigen, sodass er unter Anwendung von unmittelbaren Zwang entwaffnet werden musste. Hierbei widersetzte sich der Beschuldigte aktiv, trat mit den Füßen  nach den Beamten und verletzte sich absichtlich. Der 39-Jährige befand sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation und war mit suizidalen Absichten am Gleiskörper unterwegs. Der Beschuldigte wurde in das Bezirksklinikum Regensburg eingewiesen. Eine Polizeibeamtin wurde leicht verletzt.

 

pm/LS