Regensburg: Zwei Tote bei Brand – War es eine Gewalttat?

Wie die Polizei soeben (15:32 Uhr) mitgeteilt hat, sind bei einem Wohnungsbrand in der Schottenstraße in Regensburg wohl zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Brandursache ist noch unklar. Ob der Tod der beiden Personen in Zusammenhang mit dem Feuer steht muss noch geklärt werden.  

Update 19.09. 10:26 Uhr:

Nach dem vorläufigen Stand der Ermittlungen gehen Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass eine Gewalttat nicht auszuschließen ist. Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren. Die Staatsanwaltschaft Regensburg hat eine rechtsmedizinische Begutachtung der Verstorbenen in Auftrag gegeben.

Zwischen dem 41-jährigen Mann aus dem Landkreis Regensburg und der 37-jährigen Frau aus Regensburg bestand eine Vorbeziehung.

Die Ermittlungen in diesem Fall stehen noch am Anfang. Aufgrund verschiedener möglicher Geschehensabläufe, sind vor einer weiteren Berichterstattung zunächst intensive weitere Überprüfungen notwendig. Über das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung wird baldmöglichst nachberichtet.

 

Die Pressemitteilung vom Polizeipräsidium Oberpfalz:

Heute, gegen 14:25 Uhr wurde die Polizei in die Schottenstraße in Regensburg gerufen. Laut Mitteilung wurde dort aus einer Wohnung Brandgeruch festgestellt.

Die erste Streifenbesatzung vor Ort traf in dem Mehrfamilienhaus auf zwei leblose Personen. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen durch den Rettungsdienst, bei einer der Personen, blieben ohne Erfolg.

Bei den Opfern handelt es sich um eine 37-jährige Frau und einen 41-jährigen Mann. Ob der Brand im Zusammenhang mit dem Tod der beiden Personen steht ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und klärt die Ursache für den Brand und ob das Ableben der Personen in Zusammenhang steht.