Regensburg: Zu fest aufs Gaspedal – Totalschaden

Am Montag, den 06.02.2017, gegen 14:45 Uhr, kam eine 39jährige Stadtbewohnerin beim Anfahren am Bismarckplatz zu fest auf das Gaspedal ihres Pkw Suzuki, so dass dieser ruckartig die Treppenabgrenzung einer Tiefgarage touchierte. Vor der Treppe standen mehrere Passanten, die zur Seite springen mussten. Ein siebenjähriger Junge wurde trotzdem am Bein erfasst und leicht verletzt.

Die Unfallverursacherin wollte daraufhin ihr Fahrzeug zurücksetzen, trat jedoch nach dem Einlegen des Rückwärtsgangs erneut zu stark auf das Gas und fuhr mit dem Heck gegen ein Verkehrszeichen.

Ein Unfallzeuge bat die Frau anschließend auszusteigen, um weiteren Schaden zu verhindern.  Die Unfallverursacherin und ihre Mitfahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

PM/MF