Regensburg will an Besuch von Papst Benedikt XVI. erinnern

Künftig soll ein Kunstwerk des niederbayerischen Bildhauers Josef Michael Neustifter in der Grünanlage vor dem Portal der Schottenkirche St. Jakob an den Besuch von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2006 erinnern. Darauf haben sich Vertreter der Stadt Regensburg und Vertreter des Bistums verständigt. Ein konkreter Entwurf, wie das Kunstwerk aussehen wird, liegt derzeit noch nicht vor.

Das Bistum wird die Kosten für das Kunstwerk übernehmen. Die Stadt Regensburg stellt die öffentliche Grünfläche zur Verfügung. Die Vorbereitung des Untergrundes soll durch Sponsorengelder finanziert werden.

Oberbürgermeister Joachim Wolbergs: „Ich freue mich sehr, dass die Entscheidung für diesen Standort in großer Einmütigkeit gefallen ist. Das Portal der Schottenkirche ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten unserer Stadt und gilt weit über die Grenzen Regensburgs hinaus als eines der bedeutendsten Werke abendländischer Kunst und Kultur.“ Aber noch ein anderer Grund habe für diese Wahl gesprochen, „denn dadurch wird ein direkter Bezug zum benachbarten Priesterseminar hergestellt, in dem Benedikt XVI. anlässlich seines Besuches in Regensburg übernachtet hatte“. Sein besonderer Dank gelte den Vertretern des Bistums sowie dem städtischen Kulturreferenten Klemens Unger für ihr Engagement und ihre konstruktive Zusammenarbeit.

Pressemitteilung Stadt Regensburg/MF