Regensburg: Sommersemester an der Hochschule für angewandte Wissenschaften gestartet

Für rund 600 neue Studierende startet das Sommersemester 2013 an der HS.R
Vizepräsident der Hochschule Regensburg (HS.R) Prof. Dr. Wolfgang Bock begrüßt die Erstsemester-Studierenden in der Mensa

Das ABC eines erfolgreichen Studiums hat Prof. Dr. Wolfgang Bock, Vizepräsident der Hochschule Regensburg (HS.R), heute, Montag, 18. März 2013, den Erstsemester-Studierenden mit auf den Weg gegeben: „A wie Ausdauer, B wie Begeisterung und C wie Communication“. Vizepräsident Prof. Dr. Bock vertrat bei der Auftaktveranstaltung des Sommersemesters 2013 Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier, der an der zeitgleich stattfindenden Konferenz der Präsidenten aller bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften teilnahm.

Die rund 600 „Neuen“ hätten mit der HS.R eine gute Wahl getroffen, so Vizepräsident Prof. Dr. Bock in seiner Rede. „Was uns von anderen Hochschulen unterscheidet: Wir bilden berufsqualifizierend aus. Der Praxisbezug unserer Lehre ist hoch, und, wir fördern persönliche und soziale Kompetenzen“, so Prof. Dr. Bock. Er machte auf die Möglichkeit eines Auslandsstudiums aufmerksam. Qualität in Lehre und Forschung haben oberste Priorität, so Prof. Dr. Bock, die Akkreditierung der Studiengänge belege dies. „Wenn Ihnen ein bisschen bange vor der neuen Herausforderung ist, seien Sie beruhigt: Es gibt Hunderte von Gleichgesinnten“, sagte Vizepräsident Prof. Dr. Bock. Er forderte die „Neuen“ auch auf, ihr Studentenleben engagiert zu gestalten und zum Beispiel bei den hochschuleigenen Vereinen mitzuarbeiten.

Bürgermeister Joachim Wolbergs begrüßte die Studierenden von Seiten der Stadt Regensburg. Er gratulierte ihnen zu ihrer Wahl der HS.R als Studienort.

Ein Studium an der HS.R biete viele berufliche Perspektiven, so Wolbergs. Die Studierenden könnten stolz darauf sein, hier zu sein. Bürgermeister Wolbergs wünschte den „Neuen“ viel Erfolg. Die beiden Studierendenvertreter Christina Gürster und Robert Pietsch stellten in ihrer Begrüßung ihre Arbeit an der HS.R vor. Darunter fallen sowohl verschiedene Info- und Freizeitveranstaltungen als auch Initiativen, welche das studentische Leben auf dem Campus verbessern, wie neue Wasserspender oder Fahrradständer. Sie forderten die neuen Studierenden dazu auf, sich bei studentischen Gremien zu engagieren und Ideen einzubringen. Der Verein der Freunde der Hochschule Regensburg e.V. hat Brezen und Getränke für die Erstsemesterbegrüßung mitfinanziert.

 

PM 18.03.2013