© Fotos: PI Regensburg Süd

Regensburg: Reliquien aus Kirche gestohlen

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd berichtet von einem Diebstahl in der Kirche St. Wolfgang, bei dem neben hohem Sachschaden auch ein wahrscheinlich viel größerer ideeller Schaden entstanden ist. Am Montagnachmittag haben Unbekannte aus dem Hochgrab des heiligen Wolfgang die Wolfgangsreliquien gestohlen. Das Grab befindet sich im Eingangsbereich der Kirche St. Wolfgang in der Bischof-Wittmann-Straße. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt und sucht nach Zeugen, die zwischen 12 und 14 Uhr etwas beobachtet haben.

Der Polizeibericht:

Am Montag, 26. Oktober 2020, zwischen 12 - 14 Uhr, wurden die Wolfgangsreliquien aus dem Hochgrab des hl. Wolfgang gestohlen. Sie wurden mit Gewalt aus einer Stahlumfassung herausgebrochen. Das steinerne Grab befindet sich im Eingangsbereich der katholischen Kirche St. Wolfgang in der Bischof-Wittmann-Straße in Regensburg. Der dadurch entstandene materielle Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. 

 

© PI Regensburg Süd
© PI Regensburg Süd

Viel schwerer wiegt der ideelle Wert, der der Gemeinde dadurch entstanden ist. Die Reliquien des Heiligen St. Wolfgang, ehemaliger Bischof von Regensburg, sind über eintausend Jahre alt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. Sie hofft dringend auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Hilfreich können Beobachtungen der Tat, verdächtiger Personen und Handlungen zur genannten Zeit, Fahrzeuge oder sonstige Hinweise zum Verbleib der Reliquien sein. Jeder noch so kleine Hinweis kann für die Ermittlungen von Bedeutung sein.

Zeugenhinweise werden von der Kriminalpolizei Regensburg rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen genommen.

 

Unsere Berichterstattung

Pfarrei St. Wolfgang: Reliquien des Kirchenpatrons gestohlen

Polizeimeldung/MF