Regensburg: Polizei schnappt Autodieb

In der Nacht von Samstag, dem 08.06.2019 auf Sonntag, dem 09.06.2019, kurz vor Mitternacht, bemerkte eine uniformierte Streife, einen in Regensburg entwendeten Pkw. Der Fahrer des Pkw sollte in der Beethovenstraße angehalten und kontrolliert werden. Dabei entzog er sich der Kontrolle und flüchtete unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln.

Auf seiner Fahrt im Bereich Alfons-Auer-Straße, Furtmayrstraße und  Gabelsberger Straße überfuhr er mehrere rote Ampeln. Anschließend bog er in die Adolf-Schmetzer-Str. und von dort in die Ostengasse ein. In der Ostengasse steuerte er in den Gegenverkehr und zwang eine Rollerfahrerin zum Ausweichen. Seine Fahrt endete in der Orleansstraße, einer Sackgasse.

Der Fahrer flüchtete anschließend weiter zu Fuß, konnte aber von den eingesetzten Beamten verfolgt und festgenommen werden. Auf der Flucht hatte sich der Fahrer noch eines Rucksackes entledigt. In dem Rucksack wurde eine größere Menge von verschiedensten Betäubungsmitteln aufgefunden. Der entwendete Pkw wurde sichergestellt.

Der Fahrer selbst war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis, außerdem stand er bei der Fahrt unter Drogeneinfluss. Der Flüchtende, ein amtsbekannter Bewohner aus dem Landkreis Regensburg, wurde vorläufig festgenommen. Weiterhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Verkehrsteilnehmer die gefährdet wurden, insbesondere eine Rollerfahrerin, die in der Ostengasse nur durch Ausweichen einen Zusammenstoß vermeiden konnte, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg unter Tel.: 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

PM