Regensburg: Nach Unfall mit verletztem Radfahrer einfach weitergefahren – Zeugen gesucht

Am Sonntag, den 01.10.2017, kam es gegen 14:05 Uhr, in der Wöhrdstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Der Fahrradfahrer wurde hierbei leicht verletzt.

Zur Unfallzeit fuhr ein 45-jähriger Regensburger mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Wöhrdstraße stadteinwärts. Neben ihm fuhr eine bislang unbekannte männliche Person mit einem dunklen Pkw. Auf Höhe der Auffahrt zur Nibelungenbrücke bog der Pkw nach rechts ab, ohne auf den neben ihm geradeaus fahrenden und bevorrechtigten Radfahrer zu achten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, machte der Zweiradfahrer eine Vollbremsung, stürzte hierbei und verletzte sich.

Ein zufällig vorbeikommender Arzt leistete ihm Erste Hilfe.

Der Fahrer des dunklen Pkw, der Ersthelfer sowie weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Tel-Nr. 0941/506-2001 in Verbindung zu setzen.

PM/MF