Regensburg: Mit Kleid erwürgt – Ehemann wegen Totschlags vor Gericht

Fast neun Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 37-Jährigen steht der Ehemann des Opfers vor Gericht. Der 46-Jährige muss sich von Donnerstag (9.00 Uhr) an wegen Totschlags vor dem Landgericht Regensburg verantworten. Laut Anklage war es Ende Mai im Schlafzimmer zu einem Streit zwischen den Eheleuten gekommen. Dabei soll der Mann die 37-Jährige mit deren Kleid zu Tode gewürgt haben.

Polizisten hatten die Tote Ende Mai in einem Reihenhaus im Regensburger Norden entdeckt. Zuvor war der Ehemann verletzt in einem Krankenhaus erschienen und hatte dem Personal mitgeteilt, seine Frau liege tot in der gemeinsamen Wohnung. In den polizeilichen Vernehmungen hatte der 46-Jährige die Tat eingeräumt.

Wir berichten heute im TVA Journal ab 18:00 Uhr über den Fall.

dpa/MF