Regensburg: Mann bedroht 18-Jährige mit Messer

Der Angriff eines bislang unbekannten Mannes auf eine Frau am Montag um 18.30 Uhr in der Frankenstraße gibt der PI Regensburg Nord derzeit noch Rätsel auf. Die 18jährige Geschädigte ging auf dem nördlichen Gehweg der Frankenstraße auf Höhe eines ehemaligen Baumarktes in Richtung Donaueinkaufszentrum, als ihr ein ca. 35 Jahre alter, 180 cm großer Mann entgegen trat, ein Messer zückte und ihr dieses entgegen hielt.

Der Fremde schrie ihr dann etwas in vermeintlich arabischer Sprache entgegen, was der Mann wollte, war für die Geschädigte nicht zu verstehen. Die Frau drehte sofort um und lief wieder zurück, der mit einer dunklen Hose und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidete Mann folgte ihr nicht, sondern entfernte sich in unbekannte Richtung. Was der Unbekannte nun erreichen wollte, ist noch völlig unklar, verschiedene Straftaten stehen im Raum. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von den Beamten wegen Bedrohung ermittelt, weitere Zeugenaussagen wären den Ermittlern hilfreich.

Die Polizei bittet unter 0941/506-2221 um Hinweise.

PM/MF