Regensburg: Frau hilft in Notsituation – Belohnung überreicht

Im Namen des Polizeipräsidenten Gerold Mahlmeister, überreichte der Dienstellenleiter der Polizeiinspektion Regensburg Süd, Leitender Polizeidirektor Gerhard Roider, am Donnerstag ein Dankesschreiben und eine finanzielle Anerkennung an Isabella Eckl.

Frau Eckl ist am 14.01.2019 gegen 23:10 Uhr mit ihrem Auto auf dem Omnibusbahnhof der Universität Regensburg gefahren. Hier wurde sie auf eine junge Frau aufmerksam, die an der Bushaltestelle von einem Mann körperlich angegriffen wurde. Frau Eckl hielt an und kam der 18-Jährigen zu Hilfe. Hierdurch ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und die beiden Damen konnten sich in das Auto von Frau Eckl flüchten.

Im Anschluss fuhr die couragierte Helferin mit der Geschädigten zum Polizeirevier und meldete den Vorfall. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte ein 43-jähriger Mann festgenommen werden.

Durch ihre spontane und mutige Hilfe hat Frau Eckl nicht nur der jungen Frau aus einer akuten Notlage geholfen, sondern auch maßgeblich dazu beigetragen, dass der Tatverdächtige festgenommen werden konnte.

Die Regensburger Polizei bedankt sich bei Frau Eckl.

 

Pressemitteilung PI Regensburg Süd