Regensburg: Erker des Reichssaalgebäudes beschädigt

Am 19. November ist ein Teil von einer der sogenannten Zwillingsfialen am Erker des Reichsaalgebäudes gebrochen und auf den Rathausplatz gefallen. Der Bereich wurde daraufhin abgesperrt.

Der Schaden und die gesamte Erkerkonstruktion wird nun von einem spezialisierten Ingenieurbüro unter Beteiligung des Amts für Archiv und Denkmalpflege untersucht. Diese Untersuchung beginnt noch im Laufe dieser Woche. Mit den Ergebnissen ist jedoch nicht vor der ersten Dezemberwoche zu rechnen. Die Absperrung in ihrer jetzigen Form bleibt bis voraussichtlich Donnerstag, 22. November, bestehen. Im Anschluss wird für die Untersuchungen und erste Sicherungsmaßnahmen ein entsprechendes Arbeitsgerüst aufgestellt.

Nach Abschluss der Schadensanalyse können die Schwere, der finanzielle Umfang des Schadens sowie die Dauer der Sanierung ermittelt werden. Witterungsbedingt und aufgrund der denkmalpflegerischen Anforderungen ist mit einer Fertigstellung nicht vor Mitte 2019 zu rechnen.

Pressemitteilung Stadt Regensburg