Regensburg: Einbrüche beschäftigen Polizei

Zwei neue Fälle, bei denen gewaltsam versucht wurde, in geschäftlich genutzten Räumen an Beute zu gelangen, beschäftigen die Kripo Regensburg seit dem vergangenen Wochenende.

In der Konrad-Adenauer-Allee war ein Verbrauchermarkt am Samstagmorgen, 19.09.2015 gegen 06:00 Uhr das Ziel bisher unbekannter Einbrecher. Über die Tiefgarage drangen der oder die Täter bis zur Eingangstüre des Verbrauchermarktes, welche gewaltsam geöffnet wurde, vor. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten der oder die Diebe nicht an Beute, verursachten aber einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Im zweiten Fall war ein Lebensmittel verarbeitender Betrieb in der Passauer Straße das Ziel von Einbrechern. In der Zeit von Samstag, 19.09.2015 gegen 23:00 Uhr bis Sonntagmorgen gegen 08:00 Uhr brach der Täter ein Fenster gewaltsam auf, gelangte so ins Gebäude und durchwühlte sämtliche Räume und Behältnisse nach Bargeld und Wertgegenständen. Ob der Dieb dabei an Beute gelangte ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden wird mit 2000 Euro beziffert.
Die Kripo Regensburg ermittelt und bittet nun Anwohner oder Nachtschwärmer, die Wahrnehmungen gemacht haben, die mit den Taten in Verbindung stehen können, sich dringend bei der Polizei unter der Rufnummer 0941/506-2888 zu melden.

PM/MF