Regensburg: Einbruch scheitert an massiver Türe

An der Stabilität der Türe eines Geschäftes in der Innenstadt scheiterte ein bisher unbekannter Täter bei seinem Einbruch in den Nachtstunden vom 22. auf den 23.7.2015.

Zwar hatte der Unbekannte versucht mit brachialer Gewalt die Türe zu knacken, die „Vierfach-Pilzkopfverriegelung“ hielt aber stand und der Täter suchte das Weite. Bereits zweimal war das Geschäft das Ziel eines Einbruchs. Im aktuellen Fall hat sich der Einbau einer Sicherheitstüre in jedem Fall bezahlt gemacht.

PM/MF