Regensburg: Dieb kehrt zum Tatort zurück und bedroht Kassiererin

Am Mittwochabend, 08.11.2017, wurde in einem Verbrauchermarkt in der Altmühlstraße in Regensburg ein Mann beim Ladendiebstahl beobachtet. Als das Personal den Mann festhalten wollte, flüchtete dieser. Kurze Zeit später kam  der Dieb zurück, um seine im Geschäft zurückgelassenen Habseligkeiten zu holen und bedrohte hierbei die Kassiererin. 

Am Mittwoch, 08.11.2017, gegen 17.30 Uhr, betrat ein unbekannter Kunde einen Supermarkt in der Altmühlstraße, deponierte seine persönlichen Gegenstände im Kassenbereich und führte dann seinen vermeintlichen Einkauf durch. Da der Mann beobachtet wurde, als er einen Teil seiner Waren unter der Bekleidung versteckt und nur wenige Artikel an der Kasse bezahlt hat, wurde er vom Personal angehalten, worauf der Ladendieb flüchtete.

Kurze Zeit später kehrte der Unbekannte in die Filiale zurück, um seine am Tatort zurückgelassenen Gegenstände zu holen und bedrohte hierbei die Kassiererin. Letztendlich flüchtete der Täter erneut, ohne seine Habseligkeiten mitzunehmen.

In einem vom Täter zurückgelassenen Behältnis befanden sich unter anderem auch verschiedene Parfums, bei denen es sich vermutlich auch um Diebesgut handelt.

Der unbekannte Täter ist männlich, etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, sprach schlechtes Deutsch und war mit einer dunklen Jeans, einem hellen Sweatshirt und einer dunklen Daunenjacke bekleidet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Täter.  Zeugen, die die Tathandlungen beobachtet haben oder Angaben zu evtl. Fehlbeständen von Parfums machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 zu melden.

 

pm/MB