Regensburg: 90-Jährige von Trickdiebin ausgeraubt

Gestern Nachmittag (05.01.) gegen 14 Uhr ereignete sich in Regensburg ein Trickdiebstahl: Eine etwa 25-jährige Frau erschlich sich das Vertrauen einer 90-jährigen Seniorin – und raubte ihr die Scheckkarte.

Die gesuchte Frau ist etwa 165 cm groß, schlank, hat schulterlanges, gewelltes, schwarzes Haar, mitteleuropäisches Aussehen, und spricht akzentfrei deutsch.

Hier der Pressebericht der Polizeiinspektion Regensburg Süd:

Am Donnerstag, 05.01.2017, gg. 14 Uhr wurde in der Kuglerstraße eine 90jährige Seniorin auf der Straße von einer bislang unbekannten jungen Frau angesprochen. Sie erklärte der Rentnerin, dass sie beauftragt sei, ihren Gesundheits- und Betreuungszustand, sowie die Lebensumstände zu kontrollieren. Dabei überredete sie die ältere Dame dazu mit in die nahegelegene Wohnung zu kommen. Dort erkundigte sich die junge Frau nach Schmuck und Bargeld und erhielt tatsächlich auch entsprechende Auskünfte. Erst nachdem die jüngere Frau angab, die komplette Wohnung in Augenschein nehmen zu müssen, verweigerte dies die alte Dame und verwies die Jüngere aus der Wohnung. Allerdings musste die Seniorin kurz darauf feststellen, dass ihre in der Küche abgelegte Scheckkarte weg war. Offenbar wurde sie von der jungen Frau während einer kurzen Abwesenheit der Seniorin entwendet.

Die Diebin wird als ca. 25jährig, 165 cm groß, schlank,  mit schulterlangen, gewellten, schwarzen Haaren, mitteleuropäisches Aussehen, akzentfrei deutsch sprechend beschrieben.

Hinweise auf Diebin nimmt die PI Regensburg Süd, Tel. 0941 506-2121, gerne entgegen.

pm/LS