Regensburg: 36-Jähriger attackiert Autofahrer

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt, hat ein 36-jähriger Regensburger gestern Mittag (25.11.) einen PKW-Fahrer in seinem Fahrzeug attackiert und versucht das Auto zu rauben.

Die vollständige Pressemeldung:

 

Am Samstag, dem 25.11.2017 um 11.18 Uhr, befuhr ein 46jähriger Regensburger mit seinem Pkw in Regensburg die Landshuter Straße stadteinwärts.

Auf dem linken Fahrstreifen stand ein 36jähriger Regensburger und winkte dem Fahrer. Der Fahrer des BMW hielt an und öffnete das Fenster der Beifahrertüre. Neben dem Pkw stand ein weiterer heller Kleinwagen.

Der 36jährige beugte sich sofort in den BMW, griff nach dem Fahrer und schlug unvermittelt auf ihn ein.

Der 46jährige Fahrer griff sich seinen Fahrzeugschlüssel und seine Geldbörse und verließ fluchtartig seinen Pkw. Der Täter stieg dann auf der Fahrerseite ein und ließ den Motor mehrmals aufheulen.

Eine alarmierte Streife konnte den Täter vor Ort festnehmen. Da der Täter sich weigerte das Fahrzeug zu verlassen, mussten die Beamten den 36jährigen mit unmittelbaren Zwang aus dem Fahrzeug verbringen und fesseln.

Interessant war hier, dass der Täter ohne Schuhe unterwegs gewesen war.

Im Rahmen der Tatbestandsaufnahme wurde noch ein vollendeter Pkw-Aufbruch in unmittelbarer Nähe mitgeteilt. Dabei hatte der Täter mit einer Axt die Fahrerscheibe des Pkw eingeschlagen sowie den Rückspiegel abgerissen. Entwendet selbst wurde nichts aus dem Pkw. Der Täter hatte hier seine Schuhe vor dem Pkw stehen gelassen. Ferner existierte eine Videoaufzeichnung. Der Sachschaden hier beträgt ca. 2.500,– €.

Der 36jährige wurde nach Abschluss der Ermittlungen in eine Regensburger Fachklinik eingeliefert. Gegen den 36jährigen wird Strafanzeige wegen räuberischen Angriff auf einen Kraftfahrer und anderer Delikte erstattet.

Der Fahrer des hellen Kleinwagens wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, Tel.: 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

 

pm/LS