© Dirk Vorderstraße

Ramspau – Einbrecher-Phantom löst SEK Einsatz aus

Eine Frau hat am Samstag Abend bei der Polizei gemeldet, dass ihre Freundin von einem bewaffneten und maskierten Mann überfallen worden sei. Ein Großeinsatz der Polizei folgte daraufhin.

Am 23.05.2015, gegen 19.30 Uhr, teilte eine 66-jährige Frau der Einsatzzentrale mit, dass sie momentan zu Besuch bei ihrer 64-jährigen Freundin in Ramspau sei. Als sie sich vor wenigen Minuten gemeinsam auf der Terrasse des Zweifamilienhauses in dem ihre Freundin wohnt aufhielten, sei plötzlich ein maskierter und mit Pistole bewaffneter Mann auf die Terrasse gestürmt. Er habe ihre Freundin unter Vorhalt der Waffe in die Wohnung verbracht und Geld gefordert. Ihr sei die Flucht gelungen.

Als die Einsatzkräfte vor Ort waren, trafen sie auf eine Frau, die vor dem Anwesen stand. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um die Überfallene. Sie jedoch gab den Beamten gegenüber an, dass sich der oben geschilderte Vorfall definitiv nicht zugetragen habe.

Ihre Freundin jedoch blieb bei ihren Angaben. Deshalb wurden die Verhandlungsgruppe des PP Oberpfalz und das Spezialeinsatzkommando Nordbayern alarmiert.

Kurz vor Mitternacht drangen Spezialkräfte in die Wohnung ein und durchsuchten diese erfolglos.

Auch eine Tatortbegehung durch Beamte des Kriminaldauerdienstes Regensburg, der die Ermittlungen führt, brachte keinerlei Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat.

Da beide Frauen erheblich alkoholisiert waren, werden sie im Laufe der nächsten Tage nochmals eingehend zum Sachverhalt befragt.

Foto: Dirk Vorderstraße

PM Polizei