Räuber überlegt es sich während Überfall anders

Ein 20-Jähriger wollte eine Tankstelle überfallen, gab sich aber statt Bargeld schließlich mit Zigaretten zufrieden. Er wurde noch am Tatort festgenommen.

Am Freitag, 24.01.2014, kurz vor 01.00 Uhr, betrat ein 20-Jähriger den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Regensburger Straße in Burglengenfeld und forderte von dem 24-jährigen Angestellten Bargeld. Zur Untermauerung seiner Forderung schlug er mit einem mitgeführten Baseballschläger mehrmals auf die Verkaufstheke. Als der Verkäufer dem Täter signalisierte, dass er das Geld bekomme, änderte dieser plötzlich seinen Plan. Statt Geld verlangte er nun Zigaretten, die er nach Erhalt auch noch bezahlte. Anschließend verließ er den Verkaufsraum.

Zeitgleich traf eine Polizeistreife auf dem Tankstellengelände ein. Der 20-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf, der unter Alkoholeinfluss stand, bedrohte nun die Beamten mit seinem Baseballschläger. Er konnte jedoch entwaffnet und vorläufig festgenommen werden.

Der 24-jährige Verkaufsangestellte blieb bei dem Vorfall unverletzt.

 

pm