Premiere der Csárdásfürstin

Feurige Csárdásrythmen, ein paar Walzertakte, etliche romantische Verwicklungen und ein Happy End. Die Handlung der Operette spielt in Budapest und Wien, kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Die Neuinszenierung  der Csárdásfürsten feiert am Samstag, den 27. Oktober, Premiere im Regensburger Stadttheater.


 

Uraufgeführt wurde Emmerich Kálmáns berühmtestes Stück im November 1915 im Johann- Strauß- Theater in Wien. Die Csárdásfürstin stillte damals die Sehnsucht des Publikums nach der guten alten Zeit. Über der Operette schwebt eine melancholische Atmosphäre, die auf den zur Entstehungszeit vollzogenen Abschied des 19. Jahrhunderts verweist.

CLP