Polizei sucht Zeugen für Supermarkt-Überfall in Regensburg

Die Tat ereignete sich schon am Samstag, 22.12.2012 gegen 19:25 Uhr in der Regensburger Agnesstraße. Der Täter schlug einem 23jährigen Angestellten beim Bezahlen seiner Ware unvermittelt ins Gesicht, nahm das Geld aus der Kasse und flüchtete. Der junge Angestellte verfolgte den Räuber und geriet mit ihm in ein Gerangel. Dabei bedrohte ihn der Täter mit einem silberfarbenen Messer, das am Tatort zurück blieb und sichergestellt werden konnte (siehe Foto). 

Das Opfer, das aus dem südlichen Landkreis Regensburg stammt, erlitt leichte Verletzungen im Gesicht.

Nach dem Überfall entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung.

 

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Ca. 25 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, schlank, schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einer grauen Kapuzenjacke mit Brustaufschrift und einer schwarzen Jacke. Zudem trug der Mann eine schwarze Wollmütze mit feststehendem Schirm.

 

Die sachbearbeitende Kripo Regensburg bittet Personen, die tatrelevante Feststellungen gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888 zu melden.

Insbesondere zwei Personen, eine mit asiatischem Aussehen, welche sich zur Tatzeit ebenfalls im Kassenbereich aufgehalten haben, werden gebeten, sich in jedem Fall zu melden.

 

28.12.2012 pm/mg