Polizei rettet Hund aus völlig überhitztem Auto

Die Straubinger Polizei hat am Freitag einen Hund aus einem Kofferraum befreit. Ein Anrufer hatte den Beamten mitgeteilt, dass sich in einem in der Unteren Bachstraße geparkten Pkw, seit über einer Stunde trotz der sehr hohen sommerlichen Temperaturen ein Hund im Kofferraum befinden soll.

Vor Ort bestätigte sich den alarmierten Polizeibeamten die Situation. Der Hund lag in einer Gitterbox im Kofferraum und wirkte schon völlig apathisch. Alle Versuche, den Fahrzeugführer zu erreichen scheiterten.

Weil keine der Scheiben geöffnet war, schlugen die Polizeibeamten eine Scheibe mit dem Nothammer ein und befreiten das Tier aus seiner misslichen Lage.  Der Pkw wurde anschließend abgeschleppt und die ca. einjährige Hündin ins Tierheim gebracht.

Erst zwei Stunden später erschien der Fahrzeughalter dann bei der Polizei.  Er hatte keinerlei Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und zeigte sich entsprechend uneinsichtig. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

PM/JK