Polizei kontrolliert: Arzt mit geladener Waffe unterwegs

In der Nacht von Sonntag auf Montag kontrollierten die Zoll- und Schleierfahndungskräfte gemeinsam, insbesondere die einreisenden ausländischen Arbeitnehmer, im Bereich Furth im Wald.

Ein österreichischer Arzt befand sich auf der Rückreise von der Wildschweinjagd aus Tschechien und fuhr in die Kontrollstelle ein. Zwei Langwaffen lagen nicht ordnungsgemäß versperrt auf der Rückbank des Geländewagens. Die Zöllner trauten ihren Augen nicht, als sie feststellen mussten, dass ein Gewehr auch noch geladen war.

Der Jäger konnte zwar einen Europäischen Feuerwaffenpass vorweisen, aber nachdem er die Büchse geladen transportierte, liegt ein Vergehen des unberechtigten Führers nach dem Waffengesetz vor. Die beiden hochwertigen Waffen des 65-jährigen Mediziners wurden sofort sichergestellt.

PM/MF