Polizei bittet um Mithilfe bei Überfällen

Bei zwei Überfällen/Einbrüchen im Regensburger Stadtgebiet bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung: Der erste Fall ereignete sich am 30. Dezember 2013 gegen 20 Uhr Abends. In einem ALDI-Markt in der Balwinusstraße verschaffte sich der Täter als Mitarbeiter der Stadtwerke verkleidet Zutritt. Er bedrohte die Mitarbeiter mit einer Waffe und erlangte einen vierstelligen Geldbetrag. Für Hinweise, die zu seiner Ergreifung führen, ist eine Belohnung über 3.000 Euro ausgesetzt. Das Fahndungsfoto ist an die Meldung angehängt.

 

Täterbeschreibung:

30 bis 35 Jahre alt und etwa 165 cm groß, dunkler Oberlippenbart und Dreitagebart, stechend blaue Augen (evtl. blaufarbene Kontaktlinsen). Er sprach hochdeutsch. Bekleidet war er mit einem gelb-grauen Arbeitsschutzanzug. Er trug eine Perücke mit schwarz-rötlichen Wuschelhaaren.

Fragen der Ermittler:

  • Wem fiel diese Person zur fraglichen Tatzeit auf dem Parkplatz des Aldi-Verbrauchermarktes auf?
  • Stand diesem Mann ein Fahrzeug zur Verfügung?
  • Gab es verdächtige Wahrnehmungen vor der Tat?
  • Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann?
  • Wer kann Hinweise zur Tatbekleidung bzw. der Perücke geben?

 

Ein Einbruch ereignete sich erst gestern Nacht in der Geschäftsstelle des Arbeiter-Samariter-Bundes in der Donaustaufer Straße. Zwischen 21:30 Uhr und 5 Uhr wurde dort ein Tresor entwendet, der unter anderem Fahrzeugbriefe, Briefmarken in einem dreistelligen Eurowert und verschiedene Schlüssel enthielt. Zeugen mögen sich bei der Kriminalpolizei oder direkt beim Arbeiter-Samariter-Bund melden.

 

SC / pm