© vifogra

Pettendorf: Schwerer Unfall – Mann hatte 2,4 Promille

Die Polizeiinspektion Nittendorf berichtet von einem schweren Unfall am Freitag (18.9.). Ein Autofahrer, der mit seinen zwei Kindern unterwegs war, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die zwei Kinder, sowie die Frau im anderen Fahrzeug wurden schwer verletzt. Nach dem Unfall stellte sich heraus, dass der Autofahrer 2,4 Promille intus hatte.

Der Polizeibericht

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 18.09.2020, kurz nach 14.00 Uhr in Pettendorf, Hauptstraße. Ein Autofahrer, der mit seinen zwei Kindern in Fahrtrichtung Reifenthal unterwegs war, geriet in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, so dass es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegen kommenden Pkw kam. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden seine zwei Kinder und die Unfallgegnerin schwer verletzt. Sie wurden in Regensburger Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,4 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Betroffene wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. An der Unfallstelle waren zur Absperrung, Verkehrsumleitung und Reinigung der Fahrbahn Einsatzkräfte der FF Pettendorf, Kneiting und Hainsacker eingesetzt.

Polizeimeldung/MF

 

© vifogra

© vifogra