Passau: Elfjähriges Mädchen hebt Rauschgiftdepot aus!

Einen unglaublichen Fund machte ein 11-jähriges Mädchen beim gemeinsamen Spielen mit Freunden in einer Parkanlage im Passauer Kainzenweg. In einem Erddepot vergraben entdeckte das Kind satte 2,5 Kilogramm Haschisch.

Die Rauschgiftfahnder der Passauer Kriminalpolizei haben den Fall zur weiteren Bearbeitung übernommen.

Der Vater der 11-jährigen verständigte die Passauer Polizei, nachdem seine Tochter ihm die Ausgrabungsgegenstände übergab. Im Rahmen der Tatortbesichtigung wurde den Ermittlern vom Vater zudem eine Gartenhacke übergeben, die in der Nähe des Fundortes lag. Sowohl die 2,5 Kilogramm Haschisch, die in fünf Päckchen mit je 500 Gramm verpackt waren, als auch die Gartenhacke wurden sichergestellt. Das Haschisch hat einen Wert von rund 25.000 €

Die Ermittler der Passauer Kripo bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise unter 0851/9511-0. Wer hat im Bereich der Parkanlage im Passauer Kainzweg im Zusammenhang mit diesem Fall in den zurückliegenden Tagen und Wochen verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer kann Hinweis zu den Personen geben, welche das Erddepot angelegt hat?

Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde in die Wege geleitet.

 

Foto: Symbolbild Marihuanapflanze

PM/MF