Parsberg: Wohnhaus in Flammen aufgegangen

Heute Nacht hat ein Wohnhaus in Parsberg gebrannt. Die Bewohner des Hauses konnten sich zum Glück alle rechtzeitig retten. Ein Imbiss-Restaurant ist bei dem Feuer völlig zerstört worden.

Hier die Meldung der Polizei:

In den frühen Morgenstunden des 22.09.2019 kam es zu einem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in Parsberg, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Um 03.46 Uhr meldete eine Bewohnerin des Anwesens über Notruf bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz den Brand und eine starke Rauchentwicklung. Umgehend wurde die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes verständigt und natürlich auch Polizeibeamte entsandt.

Alle Bewohner des Hauses konnten sich zum Glück rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Brandbekämpfung erfolgte unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Parsberg, welche durch die benachbarten Feuerwehren aus Lupburg, Seubersdorf, Darshofen und Neumarkt unterstützt wurden.

Durch das Feuer wurde ein Schnellimbissrestaurant im Erdgeschoss völlig zerstört. Die Feuerwehren konnten durch ihren Einsatz die Ausbreitung des Brandes im Gebäude eindämmen und ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindern. Dennoch ist das Gebäude derzeit nicht mehr bewohnbar.

Die neun Bewohner und ein Besucher blieben alle unverletzt und kamen vorübergehend bei Verwandten unter. Der Sachschaden wird sich im unteren sechsstelligen Bereich bewegen.

Derzeit ist der Brandort noch nicht betretbar. Die Polizeiinspektion Parsberg hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz