Neutraubling: Täter scheitern bei Aufbrüchen von Opferstöcken

Am Mittwochen haben zwei bislang unbekannte Täter versucht, Opferstöcke in der Kirche in Neutraubling aufzubrechen, waren aber gescheitert. 

Die Meldung der PI Neutraubling:

Am Mittwoch, 04.03.2020 zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr, wurde versucht, die Opferstöcke in der Kirche am St.-Michaels-Platz aufzubrechen.  Ersten Ermittlungen zufolge, müsste es sich um zwei Täter gehandelt haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300.—Euro, ein Beuteschaden entstand nicht.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, möge sich mit der PI Neutraubling unter der Tel.-Nr. 09401/9302-0 in Verbindung setzen.