Neutraubling: Schüsse in der Nacht sorgen für Aufregung

Am Donnerstag Abend gegen 22:40 Uhr lief in Neutraubling eine größere Fahndungsaktion, an der sich auch mehrere Einsatzkräfte der angrenzenden Polizeiinspektionen beteiligten. Hintergrund war die Mitteilung eines Anwohners, dass im Bereich des Kindergartens in der Barbinger Straße geschossen wurde. Der Mitteiler hatte beobachtet, wie aus einer Gruppe junger Männer heraus, ein Unbekannter mit einer Waffe in die Luft schoss. Im Anschluss flüchteten die Beteiligten mit zwei Fahrzeugen. Die eintreffenden Beamten konnten am Tatort eine Patronenhülse sicherstellen. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um die Munition einer Schreckschusswaffe handelt.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten sämtliche Beteiligte ermittelt werden. Es handelte sich um mehrere junge Männer aus Neutraubling und eine junge Frau aus dem Landkreis Regensburg. Aufgrund der Angaben von Beteiligten konnte ein 20-Jähriger als Tatverdächtiger festgenommen werden. In seiner Wohnung wurde die verwendete Schreckschusswaffe, ein Revolver samt Munition, aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt

 

PM