© REWAG

Neutraubling: E-Ladesäule in Betrieb genommen

Am Dienstag, den 15.09.2015, haben der REWAG-Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes, ‎Landrätin Tanja Schweiger, der Erste Bürgermeister der Stadt Neutraubling Heinz Kiechle ‎und der REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner die erste Elektroladesäule in Neutraubling eröffnet. Die Ladesäule befindet sich auf dem Parkplatz der Realschule Neutraubling und ‎wird mit 100 Prozent Ökostrom von der REWAG betrieben. Der REWAG-Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes sieht in der Bereitstellung der Infrastruktur ‎einen entscheidenden Faktor für die Akzeptanz der Elektromobilität: „Die Elektromobilität ist ‎ein wichtiger Bestandteil der Energiewende, die wir als verantwortungsbewusster regionaler ‎Dienstleister vorantreiben wollen. Daher sehen wir den Aufbau der entsprechenden ‎Infrastruktur als gesellschaftspolitischen Auftrag: Ohne Ladestationen keine Elektro-Mobilität ‎und umgekehrt. Deshalb stellt die REWAG in diesem Jahr insgesamt bis zu 18 Ladestationen ‎auf.“‎

Auch Landrätin Tanja Schweiger verweist auf die Signalwirkung, die mit der Installation der ‎Ladesäule einhergeht: „Ich sehe die Inbetriebnahme einer solchen Ladestation als einen ‎Schritt, um die Akzeptanz von E-Autos in der Region zu steigern und gleichzeitig die Mobilität ‎umweltfreundlicher zu machen.“ „Ich freue mich, dass wir heute die erste Elektroladestation in Neutraubling in Betrieb nehmen ‎und damit den Bürgern ganz konkrete Anreize in Bezug auf die E-Mobilität geben ‎können“, so Bürgermeister Heinz Kiechle. „Damit schaffen wir – mit einem Partner wie der REWAG – die Voraussetzung, für ‎eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität in der Region.“‎

Der Landkreis Regensburg ist Eigentümer der ‎Ladesäule und hat etwa 12.000 Euro in diese Infrastruktur-Maßnahme investiert. Die REWAG ‎ist – über einen Dienstleistungsvertrag – Betreiber der Ladesäule.

Pressemitteilung/MF