© Alexander Auer

Neustadt/Marching: Wohnhaus brennt – keine Verletzten

In Neustadt an der Donau im Ortsteil Marching ist ein Einfamilienhaus abgebrannt. Das hat das Polizeipräsidium Niederbayern gemeldet.

Update 12.06.:

Ein Sachverständiger konnte heute die Brandursache ermitteln: Es ist ein technischer Defekt im Bereich der Elektrik gewesen. Eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandlegung kann ausgeschlossen werden. Beim dem Brand entstand Sachschaden von rund 100.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Erstmeldung 11.06.:

Die Feuerwehr war heute morgen kurz nach 9 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Marching gerufen worden. Schon beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine dicke Rauchsäule sichtbar. Die Bewohnerin hat versucht, den Brand selbst zu löschen.

Aktuell vermutet die Feuerwehr, dass das Feuer wohl außerhalb des Hauses entstanden ist und dann auf den Dachstuhl übergegriffen hat. Die genaue Brandursache wird die Kriminialpolizei Landshut ermitteln.

Der Einsatz der Feuerwehr ist dadurch erschwert worden, dass eine Wand im ersten Stock eingestürzt ist und so der Innenangriff durch die Feuerwehrmänner abgebrochen werden musste.