Neustadt an der Donau: Vermeintliche Betrüger in Schutzanzügen unterwegs

Gegen 11 Uhr sind heute Vormittag zwei Personen mit Schutzanzügen in Neustadt an der Donau unterwegs gewesen. 

Eine aufmerksame Zeugin hatte dies der Polizei mitgeteilt. Die beiden Personen hätten mit Schutzanzügen und Atemschutzmasken bekleidet an den Haustüren geklingelt.

Die hinzugerufene Polizeistreife konnte die beiden aber in dem Neustädter Wohngebiet nicht antreffen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Kelheim ausdrücklich darauf hin, dass von Seiten des Landratsamtes bzw. der Kommunalbehörden keine derartigen Maßnahmen durchgeführt werden!

Es handelte sich auch in diesem Fall vermutlich um eine neuartige Betrugsmasche, bei welcher sich die Betrüger z.B. als Mitarbeiter des Katastrophenschutzes ausgeben und entgeltliche Dienstleistungen anbieten oder so in die Wohnungen ihrer Opfer gelangen.

 

Pressemitteilung PI Kelheim