Abensberg: Neuerungen beim Gillamoos 2020

In der Sitzung vom vergangenen Dienstag, 17.12.19 hat der Werksausschuss der Stadt Abensberg die Vergaben der Festwirte für den Gillamoos 2020 beschlossen. Die Festwirte bleiben die gleichen, wie auch in den vergangenen Jahren, aber diese sind jetzt auch die direkten Vertragspartner der Stadt. In den Zelten wird das Angebot an Speisen und Getränken erweitert und damit familienfreundlicher. Was die Besucher aber besonders freuen dürfte: Niedrigere Preise!

Ausschreibung der Festzeltbetreiber:

Für den Betrieb des Weinzeltes ist der Zuschlag an die Weinzelt GbR (Tuscher, Spritzendorfer und Glamsch) gegangen, beim Bierzelt mit Biergarten ging dieser an die Härteis GmbH & Co. KG, vertreten durch Herrn Marco Härteis.

Vertragspartner der Stadt Abensberg sind aber nicht mehr die Brauerei Hofbräu für das Weinzelt und der Gasthof Jungbräu für das Bierzelt, sondern ab nächstem Jahr die Festwirte direkt.

Die Angebote der Festzelte bleiben grundsätzlich gleich, werden aber sogar in ein paar Punkten ausgebaut, zum Beispiel im Angebote für Familien.

Auch der zweistöckige Weinstadl aus Holz bleibt erhalten.

Niedrigere Preise

Was die Besucherinnen und Besucher aber am deutlichsten spüren werden sind die niedrigeren Preise – gerade bei Preisen und Getränken. Die Bierpreise und die Preise einiger nichtalkoholischer Getränke liegen weit unter den Preisen des Vorjahres. Im Bierzelt soll die Maß nächstes Jahr 8,90 € kosten, eine 0,33 l Bio-Limo oder Bio-Apfelschorle 2,50 €. Im Weinzelt wird der Preis der Maß bei 8,70 € liegen. Auch das Essen soll zu günstigeren Preisen angeboten werden.

 

„Der Gillamoos wird durch diese erfreulichen Ergebnisse deutlich attraktiver. Entscheidend ist auch, dass die Stadt auf Grund des eindeutigen Ergebnisses weiter auf bewährte Partner setzen kann.“ – Uwe Brandl, Bürgermeister Stadt Abensberg

 

Die Betreiber des Weinzeltes werden Bierprodukte aus Abensberg anbieten. Welche Brauerei ist der Stadt aber nicht bekannt. Der Betreiber des Bierzeltes hat sich verpflichtet, Bier auszuschenken, dass in einer Entfernung von max. 100 km um Abensberg gebraut wird.

Für das Bierzelt lagen der Stadt vier Bewerbungen vor, für das Weinzelt zwei. Die Brauerei Hofbräu hat keine formelle Bewerbung abgegeben.