Neueröffnung: Medizinisches Versorgungszentrum Cham

Nach gut eineinvierteljähriger Bauzeit eröffneten die Barmherzigen Brüder ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) neben dem Chamer Krankenhaus. Mit dem MVZ Cham besitzen nun die onkologischen, strahlentherapeutischen und neurochirurgischen Patienten des Landkreises Cham eine neue Anlaufstelle vor Ort, wenn sie einer ambulanten medizinischen Betreuung bedürfen. Bislang mussten die Patienten zum Teil lange Fahrtstrecken auf sich nehmen, damit sie ihre Therapie durchführen konnten. Die beiden Strahlentherapeuten Dr. Rainer Heyder und Dr. Michael Allgäuer, die Medizin-Physikerin Elisabeth Klein, die beiden Onkologen Dr. Monika Lonscher und Dr. Gernot Freunek sowie die Neurochirurgin Simone Enderlein werden zukünftig als Spezialisten im MVZ der Barmherzigen Brüder in Cham tätig sein.

 Am Samstag, 20. April, wird die Neueröffnung zwischen 11 und 14 Uhr mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Heute (Am Freitag, 19. April) weihte der Orden der Barmherzigen Brüder zusammen mit Vertretern des Landkreises und der Stadt Cham die neuen Räumlichkeiten ein.

„Circa sechs Millionen Euro investierten die Barmherzigen Brüder in den Neubau des MVZs. Davon alleine zwei Millionen Euro in die Medizintechnik – insbesondere in den Hochleistungs-Linearbeschleuniger, das Kernstück der Strahlentherapie“, erläuterte Christian Kuhl; Geschäftsführer der Barmherzigen Brüder gemeinnützigen Krankenhaus GmbH, auf der Pressekonferenz.

JE