Neue Anlaufstelle für Drogensüchtige?

In Regensburg ist die Umgebung des Bahnhofs seit langem Treffpunkt für Menschen mit Drogenproblemen. Der neue Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs hat immer wieder betont, dass eine Anlaufstelle für Drogensüchtige sinnvoll wäre. Der falsche Weg sei, die Menschen aus dem Bahnhofsbereich und den Parks zu vertreiben. Sozialarbeiter und Soziale Initiativen teilen diese Meinung. Die Anlaufstelle sollte nach Meinung von Streetworker Ben Peter in Bahnhofsnähe entstehen. Das hält aber für die Polizei für problematisch: Sie wollen den Treffpunkt etwas weiter weg etablieren. Man wolle den Bahnhofsbereich nicht noch weiter zu einem kriminellen Brennpunkt machen.

Mehr dazu heute in unserem Beitrag im Laufe des Nachmittags.

 

CB