© TVA Archiv

Nach Einbruch in Straubinger Supermarkt: Tatverdächtiger ermittelt

Es war ein Video, das sich über YouTube in kürzester Zeit verbreitet hat. Der Inhalt: Ein Einbrecher fällt in einem Supermarkt durch die Decke- direkt vor einer Überwachungskamera schlägt er schmerzhaft auf dem Boden auf. Jetzt kann die Straubinger Polizei einen Erfolg vermelden: Für den Einbruch konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Der Polizeibericht aus Straubing:

Der Einbruch in einen Verbrauchermarkt in Straubing konnte aus polizeilicher Sicht aufgeklärt werden.
 
Wie bereits berichtet brach ein zunächst Unbekannter in der Nacht von Freitag, 17.11.2017 auf Samstag, 18.11.2017, in einen Verbrauchermarkt in der Finkenstraße ein. Der Täter gelangte zunächst über das Dach in den Markt. Als ein Zwischenboden des Supermarktes nachgab, fiel der Täter durch und landete auf dem Fliesenboden des Marktes. Die Videokameras im Markt nahmen das Geschehen auf.
Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde nun in der Wohnung einer 39-Jährigen im Stadtgebiet von Straubing ein 31-Jähriger angetroffen. Den Beamten fiel bei dem Mann vor allem auf, dass er sich wegen einer offensichtlichen Beinverletzung auf Krücken fortbewegte. Die weiteren Recherchen führten dazu, dass der amtsbekannte Straubinger den Einbruch in den Verbrauchermarkt schließlich zugab.    
Die Anzeige wird an die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, weitergeleitet. Hier erfolgt die strafrechtliche Aufarbeitung des Falles.
PM/MF