Nach Brandserie in Pentling: Ermittlungserfolg der Polizei

Eine gemeinsame Ermittlungsgruppe „EG Pentling“, bestehend aus Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling und der Kriminalpolizei Regensburg mit Unterstützung durch die Operative Fallanalyse Bayern (OFA) identifizierte einen 21jährigen Mann, dem von Seiten der Polizei vorgeworfen wird, mehrere Brände in und um die Studentenstadt gelegt zu haben.

Seit Mitte Oktober 2013 häuften sich im Bereich der Studentenstadt in Pentling Brandfälle, bei denen vorwiegend Container und in einem Fall auch Gartenmöbel auf einer Terrasse in Flammen aufgingen. Dies führte zu intensiven polizeilichen Ermittlungen, anfangs durch die örtlich zuständige Polizeiinspektion Neutraubling, dann durch eine eigens gegründete Ermittlungsgruppe.

Glücklicherweise kam es bei den Bränden zu keinen Personenschäden.

Als sich die Erkenntnisse verfestigten, dass von einer Brandserie, der 10 Fälle konkret zuzuordnen waren, ausgegangen werden muss, entstand im August 2015 die gemeinsame Ermittlungsgruppe aus Schutz- und Kriminalpolizei. So gelang es bereits gewonnene Erkenntnisse und Ermittlungsansätze der PI Neutraubling mit dem Know-how kriminalpolizeilicher Ermittlungsmöglichkeiten und -methoden zu kombinieren. Dies stellte sich schließlich als Schlüssel zum Ermittlungserfolg dar. Wertvolle Erkenntnisse brachten zudem Beamte der OFA in den Ermittlungskomplex mit ein. Im Verlauf der Sachbearbeitung rückte so ein 21jähriger Mann, der im Zeitraum der Brände im Landkreis Regensburg wohnte, soweit in den polizeilichen Focus, dass verschieden Tatumstände mit ihm abgeklärt werden mussten.

In der ersten Vernehmung zeigte sich der junge Mann bereits in Teilen geständig.

Der Gesamtschaden aller Fälle beträgt über 20 000 Euro. Herausragend ist eine Brandlegung an einem Wochenende Anfang August diesen Jahres. Dabei gingen Gartenmöbel auf einer Terrasse in Flammen auf, wodurch auch ein Gebäudeschaden in Höhe von 10 000 Euro entstand. Dem Tatverdächtigen werden derzeit durch die Polizei in einem Fall schwere Brandstiftung und mehrfach Sachbeschädigungen durch Brandlegungen nach dem Strafgesetzbuch vorgeworfen. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

PM/MF