Mutmaßlicher Einbrecher versteckt sich hinter Polizeiauto – Festnahme

Die Dunkelheit der Mitternachtsstunde nutzte ein 40-Jähriger, um in einen Lebensmittelmarkt einzubrechen. Eine aufmerksame Zeugin verständigte die Polizei. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen nach einer kurzen Verfolgung festnehmen. Der mutmaßliche Einbrecher sitzt nun in Untersuchungshaft.

Einbruch am Donnerstag kurz nach Mitternacht

Die Person verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem Lebensmittelmarkt im Minoritenweg. Das brachiale Vorgehen blieb jedoch nicht unbemerkt. Während der Einbrecher nach Wertsachen suchte, verständigte eine couragierte Zeugin die Polizei.

Tatverdächtiger versteckt sich hinter Polizeifahrzeug

Kurz vor dem Eintreffen der ersten Polizeistreife flüchtete der Täter in Richtung der nahe gelegenen Polizeiinspektion Regensburg Süd. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung konnte ein 40-jähriger Straubinger in der unmittelbaren Nähe vorläufig festgenommen werden.

Beim Einbruch wurde Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich entwendet. Die Beute konnte unweit des Ergreifungsortes aufgefunden werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1.500 Euro.

Kripo ermittelt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der Tatverdächtige einem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in eine bayerische Justizvollzugsanstalt verbracht.

pm/LS