Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B16

Motorradfahrer prallt in Pkw und verstirbt an seinen schweren Verletzungen.
 
Am Sonntag, den 21.07.2013, gegen 09.30 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Mann mit seinem Kraftrad, Yamaha, aus dem Raum Obertraubling auf der Bundesstraße B 16 von Abensberg kommend in Richtung Bad Abbach. Zu gleicher Zeit befuhr ein 54-jähriger aus Teugn mit seinem Pkw, Audi, die Kreisstraße KEH 17 von Teugn in Richtung Saal a.d. Donau. In dem Pkw befanden sich weiter zwei Kinder im Alter von 10 und 17 Jahren. Der Audi-Fahrer wollte an der Abzweigung zur Bundesstraße B 16 nach links in Richtung Kelheim abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden, bevorrechtigten Motorradfahrer. Trotz Vollbremsung konnte der Motorradfahrer einen Zusammenstoß mit dem Audi nicht verhindern und prallte frontal in die linke Seite des Pkw. Der Motorradfahrer wurde daraufhin über den Pkw auf die Fahrbahn geschleudert. Ersthelfer und der eingetroffene Notarzt versuchten noch, den Motorradfahrer zu reanimieren. Allerdings erlag dieser noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Der Pkw-Fahrer sowie die beiden Kinder erlitten bei dem Unfall einen Schock und wurden ebenfalls durch die Rettungskräfte vor Ort versorgt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Vor Ort befanden sich die Feuerwehren Saal a.d. Donau, Teugn, und Kelheim. Es waren zwei Notärzte sowie ein Rettungshubschrauber vor Ort. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme von 09.33 Uhr bis 12.53 Uhr komplett gesperrt werden, Mittlerweile ist die Bundesstraße nach erfolgten Reinigungsarbeiten wieder frei befahrbar.
 
 
21.07.2013 / PM Polizeiinspektion Kelheim