Meierhofer zu neuer Aufgabe in Mainz berufen

Horst Meierhofer wird Geschäftsführer des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW). Die Bestellung des 42-jährigen Diplom-Kaufmannes erfolgte bei der Vorstandssitzung des Verbandes am 7. Mai 2014.

Der zweifache Familienvater übernahm früh politische Verantwortung auf allen Ebenen der FDP und hatte unter anderem die Leitung für die Kommunalwahlen in Regensburg sowie bei den Bundestagswahlen für den Bezirk Oberpfalz inne. Seit 2002 gehört er durchgehend dem Stadtrat der Stadt Regensburg an.

Vor seinem BWL-Studium an der Universität Regensburg und der Murray State University, KY, USA, absolvierte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse. Von 2003 bis 2005 war er Marketingmanager bei der WEKA Media GmbH in Kissing. Im Oktober 2005 wurde er in den Bundestag gewählt, dem er bis Oktober 2013 angehörte. Er war zu Beginn dieser Zeit vier Jahre Sprecher für Gewässerschutz und Umweltplanung der FDP-Fraktion. Von November 2009 bis Oktober 2013 war er stv. Vorsitzender des Umweltausschusses des Bundestages, Vorsitzender der bayerischen FDP-Landesgruppe, sowie Leiter der AG Energie der FDP-Fraktion.

Parallel zu diesen Aufgaben war er u.a. Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur sowie im Beirat des Bundesverbandes Erneuerbarer Energien (BEE) und Mitglied im Beirat der Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF).

Josef Rönz, Vorsitzender des LDEW-Vorstandes für Rheinland-Pfalz: „Ich freue mich, dass zukünftig mit Horst Meierhofer ein ausgewiesener Politikkenner operative Verantwortung beim LDEW übernimmt und die Arbeit des Landesverbandes bei den vielfältigen Fachthemen der Energie- und Wasserbranche unterstützt.“

„Unser Ziel ist es, die Schlagkraft des LDEW weiter zu erhöhen und den gestiegenen Anforderungen und der dynamischen Entwicklung im politischen Bereich Rechnung zu tragen“, ergänzt Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender des LDEW-Vorstandes für Hessen.

Meierhofer tritt die Nachfolge von Dr.-Ing. Klaus Werth an und wird weiterer Geschäftsführer neben Frau Rechtsanwältin Michaela Schmidt-Schlaeger. Er übernimmt sein Amt in Mainz zum 1. Juli 2014.

 

pm