© Tiergarten Straubing

Mehrere Verletzte durch umgestürzten Baum im Straubinger Tiergarten

Am Mittwoch fiel im Straubinger Tiergarten eine ca. 20 Meter hohe Erle um. Es wurden insgesamt sechs Personen verletzt.

Gegen 12.15 Uhr ging bei der Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Niederbayern über die Integrierte Leitstelle Straubing die Mitteilung über den umgestürzten Baum ein. Sofort wurden Rettungsdienst und eine Streifenbesatzung zum Tiergarten beordert.

Vor Ort stellten die Beamten der Polizeiinspektion Straubing fest, dass eine ca. 20 Meter hohe Erle (Stammdurchmesser ca. 40 cm) aufgrund Wurzelfäule umfiel und eine in der Nähe befindliche Personengruppe ( 4 Mütter mit Kindern) mit der Baumkrone traf. Sechs Personen, darunter zwei Kinder im Alter von 1 und 2 Jahren, wurden leicht verletzt. Zwei Frauen und deren Kinder wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die Bäume im Tiergarten werden regelmäßig kontrolliert. Die letzte Kontrolle fand am Mittwochvormittag statt. Der betreffende Baum war in keinster Weise auffällig und unterirdisch abgefault. Die Polizeiinspektion Straubing hat den Vorfall aufgenommen.

 

pm