Verdacht auf Vogelgrippe in Roding

Bei routinemäßigen Kontrollen eines Geflügelbetriebs in Roding hat das Landratsamt Cham Laborbefunde erhoben, die für eine Infektion der Tiere mit dem Erreger der Geflügelpest sprechen. Der Betrieb musste daraufhin gesperrt werden. Am Sonntag haben Schlachter rund 13000 Tiere vor Ort getötet. Anschließend wurden die Tiere fachgerecht entsorgt. Noch ist unklar, ob weitere Betriebe gesperrt werden müssen.