Rekordgurkenernte – trotzdem Existenzangst bei Bauern

Sie sind ein wahrer Exportschlager – von Skandinavien über Österreich und Spanien:

Die Gurken aus Niederbayern sind in ganz Europa beliebt. Heuer gibt es sie sogar in
riesigen Mengen. Grund für die regelrechte Gurkenflut waren die schwülwarmen Nächte.
So richtig freuen können sich die Landwirte und die Gurkenerzeugergemeinschaft darüber aber
dennoch nicht. Der neubeschlossene Mindestlohn soll zum Jahr 2015 eingeführt werden
und 8,50€ betragen. Ein Gehalt, das laut Gurkenbauern unbezahlbar ist. Sie beschäftigen
hauptsächlich Saisonarbeiter aus dem Ausland. Es drohen Preissteigerungen für die Verbraucher
von bis zu 30% und es stellt sich die Frage, ob die Gurkenernte in Niederbayern dann überhaupt noch rentabel ist.